TOP THEMEN

Spendenaktion der AGW: Damit keinem die Energie ausgeht

Die Mülheimer Wohlfahrtsverbände unterstützen Mülheimer*innen, die durch gestiegene Energiepreise verarmen und bitten um Spenden.

mehr lesen


Kanalstraßenfest 2022

Zum inzwischen 20. Nachbarschaftsfest an der Kanalstraße hatten Superintendent und Diakoniebeauftragter Pfarrer Gerald Hillebrand, Sozialamtsleiter Thomas Konietzka und der Sozialarbeiter der Gefährdetenwohnhilfe, Jonathan Dreisbach, am Freitag, 21. Oktober 2022, gemeinsam eingeladen.

mehr lesen


Ukraine - Wir helfen

Für die Ukrainehilfe von Kirche und Diakonie in Mülheim haben sich der Evangelische Kirchenkreis An der Ruhr, das Diakonische Werk, das Flüchtlingsreferat, die Evangelischen Kirchengemeinden und die Diakoniewerk Arbeit & Kultur gGmbH zusammengeschlossen. Hier finden Sie einen Überblick über unsere Aktivitäten.

mehr lesen


nachrichten

Diakonisches Werk geöffnet

Die Fachkräfte des Diakonischen Werkes waren während des gesamten Lockdowns für Hilfesuchende da – allerdings nach vorheriger telefonischer Absprache. Nun ist das Zentrale Dienstgebäude in der Mülheimer Altstadt, Hagdorn 1a, wieder uneingeschränkt geöffnet.

+ Aktuelle Stellenangebote +

Abteilung Soziale Dienste 3 - Soziale Arbeit an Schulen:
Pädagogische Fachkräfte und Mitarbeiter*innen
Hauswirtschaftliche*r Mitarbeiter*in
Sozialarbeiter*in Anerkennungsjahr

Ambulante Gefährdetenhilfe:
Sozialarbeiter*in/Sozialpädagog*in

MBE-Aktionstag

Gegen die Kürzung der Mittel für die Migrationsberatung für Erwachsene (MBE) stellten sich die Mitglieder der Mülheimer Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände (AGW), deren Vorsitz im Jahr 2022 beim Diakonischen Werk liegt, bei einem gemeinsamen „MBE-Aktionstag“.

Vierte Impfaktion für Klient*innen der Diakonie

Eine „Impfstraße“ einrichten will gelernt sein – und genau das haben die Fachkräfte der Ambulanten Gefährdetenhilfe des Diakonischen Werkes getan: Zum inzwischen vierten Mal hat das Team gemeinsam mit der Therapeutischen Wohngemeinschaft (TWG) des Diakonischen Werkes für ihre Klient*innen eine Impfaktion auf die Beine gestellt.

zum Nachrichtenarchiv